Liberale vor Ort: Walzbachbad

Freie Demokraten machen sich ein Bild von der aktuellen Situation des Freibads

Seit fast 40 Jahren engagieren sich die Freien Demokraten Weingarten für ein ganzjähriges Badevergnügen an der Walzbachhalle. Daher besuchten sie bei der Begehung Anfang Mai auch das Walzbachbad. Leider haben die Weingartener Bürgerinnen und Bürger weiterhin kein großes Schwimmerbecken im Freien. Klaus Holzmüller, der die Entwicklungen während seiner Zeit im Gemeinderat miterlebt hat, schilderte den Mitgliedern und Kandidaten die damaligen Diskussionen und Möglichkeiten. Die Kompromisslösung der FDP und Grünen mit einer sofortigen Realisierung eines jedoch etwas kleineren Beckens fand leider keine Mehrheit im Gemeinderat. „Auf den für 2010 geplante zweiten Bauabschnitt mit dem großen Becken warten wir heute noch“, schloss der Fraktionsvorsitzende den Bericht ab. Aufgrund der aktuellen Haushaltslage Weingarten sei eine Mehrheit im Gemeinderat für eine Umsetzung schwierig.

Bei der Diskussion auf dem Freibadgelände schilderte Kandidatin Margarethe Hauswirth die Situation beim Badebetrieb im Sommer. Trotz beschränkter Bademöglichkeiten wird das Bad von Familien gut angenommen. „Schattenplätze sind dann schnell Mangelware“, kritisiert Hauswirth. Die Liberalen diskutierten verschieden Lösungsvarianten mit ihren Vor- und Nachteilen. Die Gemeinderäte Klaus und Carolin Holzmüller versprachen die Ideen der Mitglieder und Kandidaten für die Beschattung im Gemeinderat einzubringen.